Facharztzentrum für Orthopädie und Rehabilitation des Bewegungssystems

Untersuchung mit invasiven Verfahren

  • Labordiagnostik (Blutuntersuchung)
  • Diagnostische Lokalanästhesie
    Zur besseren Lokalisation des Krankheitsgeschehens ist in einigen Fällen eine Spritze mit einem Lokalanästhetikum notwendig. Durch das Lokalanästhetikum wird die Nervenweiterleitung aus der betroffenen Körperregion unterbrochen. Können die Beschwerden mit dem Lokalanästhetikum beseitigt werden, ist die gespritze Körperregion zumindest an dem Krankheitsgeschehen beteiligt.